Am 3. März 2018 bekamen wir die traurige Nachricht, dass der Schmusebär Maxi am 16. Januar über die Regenbogenbrücke gehen musste. Vor ein paar Jahren erhielt die Familie die Diagnose, dass Maxi an  einer Autoimmunerkrankung litt die Entzündungen der Magen-Darmschleimhaut mit all ihren Folgen verursachten. Nach dem letzten Klinikaufenthalt im Mai letzten Jahres schöpfte man wieder Hoffnung, denn die Darmprobleme verbesserten sich enorm. Nach einer unbeschwerten Zeit stellte sich Ende November ein verstärkter Urinabsatz mit Fieberschüben ein, die man zunächst bekämpfen konnte, jedoch wurden die Abstände kürzer. Sehr besorgt fuhr die Familie zum Termin am 9. Januar in die Klinik. Maxi zeigte sich noch in einem guten Allgemeinzustand, aber die Untersuchung führte vorerst zu einem erschreckenden und unerwarteten Ergebnis, das zwei Tage darauf bestätigt wurde, Leberkrebs im Endstadium. Alle traf es mit voller Härte, ohne die Möglichkeit noch etwas für Maxi tun zu können.

Seinen letzten Kampf in einem viel zu kurzem Leben hat Maxi verloren. Wir sind unsagbar traurig über den großen Verlust eines so wunderbaren Familienmitgliedes, Begleiter und Beschützer, der stets durch seinen tollen Charakter alle Herzen im Sturm erobert hat. Sechs Jahre durfte er bei seiner Familie sein. Voller Dankbarkeit schauen alle auf eine unglaublich schöne Zeit und unvergeßlichen Erlebnissen mit Maxi zurück.

Das CaLeLo-Team trauert mit um den tollen Maxi. Mach es gut großer Knuddelbär!!!

Anfang März erhielten wir die traurige Nachricht, dass die schöne Kira im September 2017 über die Regenbogenbrücke gehen musste. Mach es gut auf der grünen Wiese liebe Kira. 

Am 19.02.18 erhielten wir die traurige Nachricht, dass die süße Clara über die Regenbogenbrücke gehen musste. Die Tierärzte standen vor einem Rätsel, aber es gab keine Hoffnung mehr, der kleine Körper hat aufgeben müssen. Völlig abgemagert kurz vor der Lungenentzündung kam sie damals vor 5 Jahren zu mir in Pflege , und wir dachten sie schafft es nicht, aber sie hat gekämpft wie ein Löwe, ein paar Wochen haben wir sie gepäppelt und sie wurde zu einer kleinen Traumhündin. Ihre Familie war so glücklich mit ihr, und ihren Kumpel Sam liebte sie über alles. Viel zu früh starb Clara heute an akutem Nierenversagen, sie wurde nur 7 Jahre alt. Das CaLeLo-Team wünscht der Familie viel Kraft, Clara wird in den Herzen von Frauchen und Herrchen weiterleben. Wir werden dich nie vergessen kleine Kämpferin!!! Mach es gut auf der grünen Wiese!!

Im Januar 2018 erreichte uns die traurige Nachricht, dass die kleine Omi Abuelita (liebevoll von Frauchen Nicki genannt) an Krebs gestorben ist. Abuelita war trotz ihres Alters bis zuletzt eine fitte kleine Dame und hat jedes Menschenherz im Sturm erobert. Leider hat diese schreckliche Krankheit wiedermal gewonnen. Wir sind alle immer noch geschockt und schicken Frauchen viel Kraft, diesen Schmerz zu überwinden. Das CaLeLo-Team wünscht dir alles Gute hinter der Regenbogenbrücke liebe Nicki.