Im März 2015 hatte der stattliche "Hercules" (Samo) über uns das Traumzuhause schlechthin gefunden, den 6er im Lotto. Zusammen mit Maru und seiner Herzensfreundin Chelsea lebten sie bei ihrer Familie als harmonisches Trio. Am 31.08.2017 erhielten wir dann leider von den Besitzern die traurige Nachricht, dass Hercules seiner Freundin Chelsea über die Regenbogenbrücke gefolgt war. Er hatte neurologische Probleme und musste eingeschläfert werden. Chelsea war ein paar Wochen zuvor an Herzversagen gestorben.

Wir trauern mit der Familie und wünschen ihr viel Kraft in dieser schweren Zeit, die Zeit wird die Wunden hoffentlich heilen. Mach es gut hinter der Regenbogenbrücke "großer Kämpfer". Jetzt musst du nicht mehr leiden und kannst mit deiner Liebsten über die grünen Wiesen wieder um die Wette flitzen.

Vor ein paar Tagen erhielten wir die traurige Nachricht, dass die liebe Margot (genannt Maggy) am 04.10.2017 eingeschläfert werden musste. Sie hatte eine Anämie und wurde in den letzten Wochen immer schwächer. Man hat alles versucht, hatte aber keine Chance.  Die Adoptanten sind unendlich traurig, weil Maggy ein vollwertiges Mitglied der Familie war und sie die letzten, fast 4 Jahre den wunderbarsten Hund der Welt hatten.

Alle Freunde, Bekannte und Menschen in ihrer Umgebung waren bestürzt als sie die Nachricht erhielten, denn jeder der Maggy kennengelernt hatte, hatte sie ins Herz geschlossen. Sie war einfach einzigartig. Die Familie und das CaLeLo-Team verbleiben in großer Trauer. Mach es gut hinter der Regenbogenbrücke liebe Maggy.

Am 5.9.2017 erhielten wir die traurige Nachricht, dass der kleine Ecu (Chico genannt) über die Regenbogenbrücke gehen musste. Ihm ging es die letzten Monate nicht gut, immer wieder fragte man sich, warum seine roten Blutkörperchen immer weniger wurden. Der Ultraschall zeigte dann schließlich, dass er einen Tumor im Magen hatte und sein Bauch mit Blut gefüllt war, der kleine Mann war so tapfer, doch man konnte ihn nicht mehr retten. Er war ein richtiger Sonnenschein, der immer frischen Wind ins Leben von Frauchen und Herrchen brachte, und alle vermissen ihn ganz schrecklich.

Auch das CaLeLo-Team kann es noch gar nicht fassen, dass das süße Männlein nicht mehr an der Seite von Frauchen ist. Alles Gute hinter der Regenbogenbrücke lieber Chico.

Am Dienstag den 18.7.17 musste der wunderschöne Ronco von seinen Leiden erlöst werden. Im März fiel den Besitzern auf, dass es ihm nicht mehr so gut ging und sind immer wieder zum Tierarzt. Irgendwann wusste der Tierarzt nicht mehr weiter und hat sie in die Tierklinik geschickt. Da wurde dann festgestellt, dass ihm ein Mandarinen großer Tumor auf sein Herz drückte und man diesen nicht entfernen konnte. Dann kam noch hinzu, dass sein Bein aufgrund einer Entzündung (vermutlich ausgelöst durch den Tumor) auf das 3 fache angeschwollen war. Weder Antibiotika noch Schmerztabletten konnten sein Leiden lindern und er hatte Schmerzen. Schweren Herzens haben sich die Adoptanten dann dazu entschieden, ihn zu erlösen. Das war die schwerste Entscheidung, die sie je treffen mussten, und alle sind unglaublich traurig und vermissen ihn so sehr. Ronco durfte in seiner Familie noch 5 schöne Jahre erleben, mach es gut hinter der Regenbogenbrücke lieber Ronco, jetzt musst du keine Schmerzen mehr ertragen, wir denken an dich!!!

Im Juli 2017 erreichte uns die traurige Nachricht, dass die kesse Foxi-Dame Luna an Krebs gestorben ist. Luna war ein Sonnenschein und hat jedes Menschenherz im Sturm erobert. Wir sind alle immer noch geschockt und schicken der Familie viel Kraft, diesen Schmerz zu überwinden. Das CaLeLo-Team wünscht dir alles Gute hinter der Regenbogenbrücke liebe Luna.