Molly - Couch gefunden!

Unsere junge, hübsche Senorita Molly nahm am 31. Januar 2011 noch ein wenig zögerlich, aber doch freudig ihre seit Wochen bestens aufgeschüttelten Couchkissen in Willich in Beschlag. Junge Dame, nun kannst Du frohen Mutes in Dein neues Leben durchstarten! Ein großes muchas gracias an unsere Angeles, die uns wieder einmal einen bestens gehegten und gepflegten Junghund überließ. Das ganz große Dankeschön geht an die Adoptanten von Molly, die sich so präzise und bewußt auf den Einzug des neuen Familienmitgliedes vorbereitet hatten. Und ganz besonders freute sich die Tochter des Hauses auf Molly’s Ankunft!

Donovan - Couch gefunden!

Unser seit Janren “chancenloser” grande Senor Donovan schaffte am 31. Januar 2011 endlich den Sprung auf seine seit Monaten bereits liebevoll präparierte Couch in Neuss. Donovan, Du lieber, souveräner Kerl, mit den ausdrucksvollen Augen, nun kannst du durchatmen und genießen! Angeles, muchísimas gracias dafür, dass Du Donovan die vielen Jahre so liebevoll betreut hast und ihn uns in einem topp Zustand überlassen hast. Ein mega riesiges Dankeschön geht an die Adoptanten von Donovan, für die der klasse Kerl von der ersten Sekunde an der absolute Favorit war. Kein anderer als Donovan sollte es sein, der nun die Couch zusammen mit der lieben Pointerin Priscila und den Katzen teilen wird!

 

Und hier erzählt uns Donovan mal von seinem neuen Leben:

Hallo oder hol… ho… Ach das Spanische habe ich schon vergessen. Macht ja auch nix. Bin ja dem Namen nach ein Ami.

Also: Hello everyone… Hier ist euer Donovan.

Kaum in der neuen Familie angekommen muss ich doch einmal berichten, was sich hier so alles zuträgt.

Zuerst einmal gibt es da natürlich Frauchen und Herrchen und einen weißen Hund der immer nur schlafen will. Aber der absolute Hammer ist eigentlich dieser kleine total bepelzte Hund, den meine Menschen immer Jerry nennen. Der Kerl weicht mir nicht mehr von der Seite und will ständig mit mir schmusen. Sogar bei mir schlafen will der kleine Kerl.

Nur eins ist seltsam, immer wenn wir raus gehen, bleibt der freiwillig zu Hause und passt auf alles auf. An sich ja eine gute Sache, immerhin ist dann meine Decke noch da, wenn ich Heim komme. Aber ich frage mich echt, ob der nicht heimlich irgendwo hin macht. Ich meine ein Hund muss ja nun mal auch ab und an.

Und damit ihr nicht nur denkt, dass ich hier auf der faulen Haut… Tschuldigung Fell liege, muss ich natürlich auch erzählen, wie fleißig ich bin. Frauchen hat mich nämlich schon mit genommen, damit ich mit ihr zusammen arbeite. Und ich sags euch, da gibt es Sachen. Erst mussten wir warten, dass da irgendwer eine Tür öffnet und wir in eine RIESEN Transportbox einsteigen konnten. Und dann als die Tür wieder aufging, sah auf einmal alles ganz anders aus. Wirklich!

Tja und dann ging es los. SOOOO viele Menschen. Da kommt man ganz schön ins Schwitzen, um die alle zu begrüßen. Frauchen meinte dann, die Menschen sollen es ruhig angehen. Und siehe da… Die Menschen hören auch auf Frauchen. Sehr gut erzogen! Und nun weiß ich auch, dass alte Menschen ganz nett sind. Eine alte Dame wollte mir ihr Brot mit Wurst schenken. Und Frauchen wollte das nicht. Aber da hat Frauchen die Rechnung ohne mich und die alte Dame gemacht…. War SEHR Lecker. Dann war ich auch noch im Escort Service tätig (nein nicht das was ihr nun denkt). Ein alter Herr mochte mich gar nicht mehr hergeben, also habe ich ihn und seinen rollenden Freund bis ins Zimmer begleitet und gut auf ihn aufgepasst, bis er im Zimmer verschwunden war.

Und wie das immer so ist. Kommt, das beste zum Schluss! Eine Frau (Frauchen sagte, es sei eine Kollegin) kriegte eine RIESEN Schreck, weil ich so groß war. Sie hatte schon Fotos gesehen und gedacht, ich sei viel kleiner. Dabei bin ich doch kein Riese… ehrlich nicht. Ich finde ich bin genau richtig!

Aber und das ist eigentlich der wichtige Teil hier…. Nach der Arbeit kommt das Vergnügen. Also ab nach Hause und gut Futtern und wenn keiner hinguckt, der weißen Dame noch was vom Teller klauen *kicher*. Und dann ab ins Körbchen und auf Herrchen warten. Denn wenn der Heim kommt, wird es immer richtig lustig. Ball spielen, toben und um die Wette laufen – am besten alles gleichzeitig. Ach und schmusen und toben und gemeinsam Frauchen ärgern! Hatte ich schon das Toben erwähnt?

Also kurz um. Herrchen ist Spitze, Frauchen aber auch! Und nicht zu vergessen dieser komische pelzige Hund, der nie das Haus verlässt.

Kurz um ich laber zu viel und mir geht es SUPER. Danke, die Damen, dass ihr das schöne Heim für mich gefunden habt! Bis dahin euer Donovan!

P.S. Den nächsten Bericht schreibe ich dann, wenn ich endlich mal mit Herrchen zur Arbeit darf. Kann nicht mehr lange dauern. Ich bettle jeden morgen schon fleißig, er soll mich mit nehmen! Also lasst euch überraschen!



Saurom - Couch gefunden!

Unser tollpatschiges, wohlgenährtes Kerlchen Saurom taperte etwas unbeholfen, aber sehr freudig am 31. Januar 2011 gen super vorbereiteter Couch in Berndorf. Junger Senor, jetzt heißt’s mal so richtig welpenmäßig die Welt aufmischen! Angeles gilt unser ganz großes muchas gracias für diesen so lebensfrohen Moppel. Und nun wollen wir auch nicht das Dankeschön an die Adoptanten vergessen, die ebenfalls keinen Kilometer nachts scheuten, um ihren leckeren Saurom, der nun den wunderschönen Namen Jackson trägt, liebevoll auf seine neue Couch zu begleiten!

Julen - Couch gefunden!

Unser wunderschöner schwarzer Diamant Julen bestieg am 31. Januar 2011 gaaanz, gaaanz vorsichtig und noch recht unsicher seine liebevoll aufbereitete Couch in Münchhausen. Julen, keiner hat Dich je beachtet und nun hast Du es geschafft! Ein muchísimas gracias an Sonia, die Julen 1,5 Jahre in der Auffangstation niemals aufgegeben hat und sich immer wieder für ihn einsetzte. Ein riesiges Dankeschön geht an die Adoptantin des schönen Julen, die die vielen Kilometer zu nachtschlafender Zeit nach Düsseldorf nicht scheute und so viel liebevolles Verständnis für den verunsicherten und ein wenig ängstlichen Julen zeigte und nur ganz ruhig sagte: Wir haben alle Zeit der Welt!!!

Nani - Couch gefunden!

Unsere kleine Flitzemaus Nani ließ sich am 28. Januar 2011 von ihren neuen Eltern auf ihre bestens präparierte Couch in Niederkassel entführen. Nani, Du bringst fröhlichen, frischen Wind in die vier Wände! Ein großes “Merci” geht an unsere liebevolle Pflegestelle Petra, die sich so aufopferungsvoll um die Vorbereitung und Pflege von Nani gekümmert hat. Und unser großes muchas gracias senden wir Angeles, die uns Nani in einem super Zustand überlassen hat. Das ganz große Dankeschön gilt den Adoptanten von Nani, denen die Strecke bis an die französische Grenze nichts ausmachte, um ihr neues, hübsches und so freundliches Mädel abzuholen.

Tiki - Couch gefunden!

Am 23. Januar 2011 krabbelte unser kleiner Wuschelprinz Tiki super freudig vom Arm seiner Adoptantin auf seine liebevoll vorbereitete Couch in Wuppertal. Tiki-Männlein, jetzt kannst Du Dich ganz auf Dein neues Leben bei Frauchen konzentrieren und durchatmen! Ein mega großes Danke geht an unsere so herzensgute Pflegestelle Karin mit ihrem Mann, die binnen Minuten eine Notlösung fanden, den kleinen Tiki bei sich bis zur Adoption liebevoll zwischen zu parken. Angeles, auch Dir gilt wiederum unser muchas gracias für die Rettung und Beherbergung von Tiki. Dankeschön, liebe Adoptantin, dass es für Sie keinen anderen Hund gab, als IHREN Tiki. Und nun können alle nach ein paar “Hindernissen” fröhlich ins gemeinsame Leben durchstarten!

Pipo - Couch gefunden!

Pipo, unser kleines, lebensfrohes Fußhüpchen, erkärte am 21. Januar 2011 die Familiencouch in Herne als SEINE! Kleiner Mann, nun bist Du endlich “angekommen” und kannst Dich mal so richtig verwöhnen lassen! Unser großes Danke, Danke geht an die liebevolle Pflegestelle Jasmina, die dem Knirps alles an Hege und Pflege hat angedeihen lassen, um ihn bestens auf sein neues Familienleben vorzubereiten. Ein ebenso großes muchas gracias geht an Angeles, die sich so sehr für Pipo eingesetzt hat und ihn uns bestens präpariert überließ. Ein riesiges Dankeschön selbstverständlich auch den Adoptanten, die ihr Herz ruck zuck an Pipo verloren hatten und mit ihm nun ihre Couch teilen werden.

Bianca - Couch gefunden!

Der 22. Januar 2011 wurde für unsere lackschwarze Bianca der Tag des Umzugs auf ihre liebevoll vorbereitete Familien-Couch in Neustadt am Rübenberge. Bianca, nach Deinem Zwischenstopp in Hamburg bei Deiner lieben Pflegemama Nicky, die Dich so prima auf Dein neues Leben einstielte, hast Du nun DEINE Familie gefunden. Ganz lieben Dank, Nicky und Familie für die super Hege und Pflege von Bianca. Und ein großes muchas gracias senden wir an Isa und ihre chicas dafür, dass sie uns mal wieder einen so klasse Hund anvertrauten. Unser finales Dankeschön geht an Bibi’s neuen Familie, die sich verantwortungsvoll und ruhig auf die Adoption ihres neuen “Kindes im Hause” vorbereiteten. Der Name “Bibi” passt zu dieser aufgeweckten, liebevollen Black Beauty einfach perfekt!

Botón - Couch gefunden!

Geschafft! Unser so anhänglicher Opi Botón nahm am 22. Januar 2011 voller Neugierde seine so liebevoll vorbereitete Couch in Riegelsberg in Beschlag. Siehst Du, Botón, auch für so einen wunderschönen Opi wie Dich gibt es noch ein gemütliches, warmes Plätzchen! Unser ganz besonderes muchas gracias geht an Sonia, die den alten Senor über Jahre liebevoll unter ihren Fittichen hatte und ihn niemals aufgab. Ein super großes Dankeschön geht an die Adoptantin, die zu nachtschlafender Zeit keine Minute zögerte, sich auf die Autobahn zu begeben und ihren Botón viele Kilometer entfernt vom Transport abzuholen. Auch möchten wir nicht vergessen, der so engagierten Petra unseren Dank auszusprechen, die ebenfalls nicht zögerte, die Adoptantin auf ihrem Weg zu begleiten, damit der Empfang für Botón ein voller Erfolg wurde! Und er wurde es!!! Botón darf nun seine letzen Jahre in einer warmen, liebevollen Umgebung genießen.

Beko - Couch gefunden!

Unser fröhlicher, hübscher Beko nahm zielstrebig am 17. Januar 2011 Kurs auf seine perfekt aufbereitete Couch in Willich. Beko, lieber Kerl, Du hast Deine Leutchen gefunden! Muchísimas gracias der lieben Retterin und Pflegestelle, María, die Beko bestens auf sein neues Leben vorbereitete. Dem Adoptantenpaar gilt ebenfalls ein ganz großes Danke dafür, dass sie sich so unsterblich in den leckeren Kerl verliebten und es für sie keinerlei Alternative zu ihrem Beko gab.

Bombon - Couch gefunden!

Die liebevoll vorbereitete Couch in Wuppertal für unser “Bombonchen” war genau rechtzeitig zum 17. Januar 2011 bezugsfertig. Bonbon, Du hast keinen Moment gezögert, so ein leckeres Hundelager zu erklimmen! Muchísmas gracias, Dir, liebe Angeles, für einen so toll vorbereiteten Welpen. Und ein riesiges Dankeschön an die Adoptanten von Bonbon, die schon seit Wochen ungeduldig die Tage zählten, bis dass ihr “Leckerli” endlich Zuhause ankam. Und nun heißt die kleine Maus “Leika”!

Iara - Couch gefunden!

Für unsere kecke, kleine Punktemaus Iara war der 17. Januar 2011 ihr ganz großer Tag, nämlich der der Coucheroberung im schönen Altusried. Sunnygirl, nun zeig mal, was für eine witzige Nudel Du bist! Muchas gracias an unsere Angeles, die Iara und alle ihre Geschwister vor dem sicheren Tod rettete und liebevoll präpariert nach Deutschland sandte. Das super Dankeschön geht an die Adoptanten von Iara, die eine halbe Weltreise per PKW, Flugzeug, Hotelübernachtung und Mietwagen unternahmen, um ihre so heiß und inniglich erwartete Iara in ihre Arme zu schließen! Und nun erst mal alle  “ankommen” und durchatmen!

Socio - Couch gefunden!

Unser lackschwarzer, so lieber Socio konnte den 15. Januar rot in seinem Kalender anstreichen – es war der Eroberungstag seiner liebevoll ausgestatteten Couch in Willich. Socio, 4 Jahre Auffangstation und so geduldiges Warten, die haben sich nun hundertfach ausgezahlt! Isabel und ihren Helferinnen ein muchas, muchas gracias, dass sie Socio in den langen Jahren seines Auffangstationslebens niemals aufgaben. Ein ganz, ganz herzliches Dankeschön der Adoptantin, die sich während des gesamten Adoptionsprozederes so flexibel und verständnisvoll zeigte und ihren Socio nun endlich in die Arme schließen konnte.

Diana - Couch gefunden!

Das neue Jahr begann am 15. Januar 2011 einfach nur perfekt für unsere süße Diana, denn sie konnte endlich ihre seit Monaten liebevoll präparierte Couch in Bonn beziehen. Diana, das Warten hat sich gelohnt! Muchísimas gracias an Isabel und ihre chicas, dass sie uns einen so tollen Hund nach Deutschland schickten. Und ein ganz, ganz großes Dankeschön den Adoptanten, die bei den langen Monaten des Wartens auf ihre Diana niemals verzweifelten und sie schon ganz tief in ihr Herz geschlossen hatten. Nun hört Diana auf den schönen Namen Kaya.

 

Das Neueste vom Neuesten von Kaya:

Hallo Frau Endberg,
Also Kaya hat sich sehr gut bei uns eingelebt und kommt prima mit allem und jedem zurecht. Sie liebt es, von unseren Kindern bespaßt und geschmust zu werden, versteht sichmit unseren Katzen und sogar mit dem Kaninchen! :-)
Kaya macht es offensichtlich auch nichts aus, dass sie morgens ein paar Stunden alleine ist, sie bellt nicht,macht nichts kaputt, sie ist einfach ein Goldstück! :-) Wir nehmen Kayaeigentlich überall hin mit, ob Kneipe oder Stadtgang, alles kein Problem. Im Gegenteil, sie genießt es einfach dabei zu sein!
Wir besuchen bereits den zweiten Kurs in der Hundeschule ( Gehorsam+Agility) und auch hier macht sie sich prächtig!
Ihren sehr ausgeprägten Jagdtrieb haben wir noch nicht unter Kontrolle aber man kann sie trotzdem  inzwischen auch teilweise ableinen. Sie entfernt sich nicht weit von uns und kommt auch immer wieder zurück, aber sie reagiert leider überhaupt nicht, wenn sie eine Fährte aufgenommen hat.
Alles in allem sind wir total happy mit Kaya und bereuen unsere Entscheidung keine Sekunde.
Viele liebe Grüße
Thomas Kieninger
P.S. hätten wir ein Haus mit Garten, würden wir uns sogar noch einen Zweithund anschaffen! :-)



Filipo - Couch gefunden!

Unsere bildschöne Majestät Filipo startet direkt am 03. Januar 2011 durch ins neue Jahr auf seine liebevoll vorbereitete Couch in Laatzen. Lieber, sanfter Filipo, Du hast es so verdient, endlich anzukommen! Ein großes Danke an die Pflegestelle Marie und auch die “Zwischenpflegestelle” Steffi, die den unkomplizierten Filipo bestens auf seine neue Familie vorbereiteten. Unser muchas gracias geht an Angeles, die diesem tollen Podenco erst die Chance gab, eine Familie in Deutschland zu finden. Und ein mega Dankeschön geht an die Adoptanten, denn es war Liebe auf den ersten Blick von beiden Seiten. Eigentlich sollte Cannelle, wie er nun liebevoll genannt wird,  ja nur Pflegehund werden. Aber dann fiel doch noch vor Ort die Entscheidung: Cannell wird UNSER Hund!

 

Und hier berichtet einmal der glückliche Cannell:

Hallo liebe Marie,
kennst Du mich noch? Ich bin der zimtfarbene charmante Schönling mit den langen grazilen Beinen…. Ex-Filipo! Ich habe mich vom vornehmen jungen Mann in eine rasante Zimtrakete entwickelt und mache meinen beiden Chefs so richtig Freude.

Mein Temperamet wissen Herrchen und Frauchen zu schätzen und daher habe ich mich entschlossen alles zu zeigen, was ich kann.

Nachdem ich nachts auf der weißen Couch residiert habe, stehe ich früh auf und begleite die beiden zu einem Spaziergang in der Leinemasch. Möglichst früh zwischen 6 und 7 Uhr. Dann gibt es lecker Fressen mit Frischfleisch. Mittags und abends darf ich auf der Hundewiese frei mit anderen Kollegen toben. Ich hänge nämlich Frauchen ordentlich am Rockzipfel und habe bei einer Hundetrainerin nach 1! Schulstunde “Hier bei mir” geübt und beibehalten – außer bei Hasen und Rehen in Sicht.

Ich habe mich zwar schon ein paar Mal unerlaubt von der Truppe entfernt, aber mit klopfendem Herzen habe ich dann immer vor der Haustüre gewartet und mich gefragt, wo diese lahmen Zweibeiner wohl bleiben.

Ich bin so richtig verschmust und möchte die Gladiatoren-Massageeinheiten nicht missen. Vor allem der tolle Ausblick von meiner Couch aus dem Fenster. Bei so toller Kost und Logie muß ich einfach wiederkommen.

Zusammen auf dem Bolzplatz für Vierbeiner -da geht es fast jedes Wochenende hin, zeige ich allen, wer Chef, Hahn im Korb ist. Ich tobe und spiele, was das Zeug hält. Leider sind die Anderen meinem Tempo nicht gewachsen. Wenn mir langweilig wird, wälze ich mich im Gras und halte große Reden. Das ist außer stolzem spanischen Posing meine Lieblingsbeschäftigung. Und da ich fast immer höre, wenn die beiden rufen, darf ich ganz oft frei sein.

Für meine Rasse soll ich außergewönlich anhänglich und gehorsam sein. Das mache ich wirklich gern, denn ich bin sooo verliebt in mein Rudel. Ich wurde auch schon gefragt, ob ich ein Model bin. Überzeug Dich selbst von meinen Fotos. (bitte nicht veröffentlichen wegen Copyright)
Ganz liebe Grüße
Cannell und Co