Toffe - Couch gefunden!

Unser außergewöhnlicher Toffe legte am 28. September 2010 seine Pfoten auf SEINE vorbildlich vorbereitete Couch in Köthen. Lieber Toffe, nun wird die “Familien”-Sonne für Dich aufgehen! Super muchas gracias an Olga, die Toffe so fantastisch gehegt und gepflegt hat und uns wieder einen super Hund überlassen hat! Ganz liebes Danke an die Adoptantin, für die es trotz der vielen, vielen Kilometer niemals eine Frage war, ob sie IHREN Toffe in Berlin Tegel am Flughafen abholen würde. Toffe trägt nun den wunderschönen Namen Aslan.

Puch - Couch gefunden!

Unsere Schönheit Puch fand am 29. September 2010 ihre seit Wochen bestens präparierte Couch in Bad Oeynhausen. Puch hört jetzt auf den wunderschönen Namen Lucky Lou! Muchas gracias Olga für die so liebevoll umsorgte Puch. Und ein ganz besonderes Dankeschön geht an den Adoptanten von Puch, der Puch direkt von Mallorca aus adoptierte. Er nahm eine Fähre von Ibiza (dort befand er sich zur Zeit) nach Mallroca, buchte ein Hotel, holte Puch ab, nahm sie eine Nacht mit ins Hotel auf Mallorca, reiste dann mit ihr wieder nach Ibiza, wo sie noch ein paar Tage Urlaub mit ihm verbrachte, dann ging die Reise ins schöne Bad Oeynhausen zusammen mit ihrem Adoptanten. Und dort ist unsere Schönheit nun endgültig eingezogen und teilt sich die Couch mit Sky. Ist das ein Happy End????!!!! :-)

Pichu - Couch gefunden!

Unser kleines Prinzesschen Pichu eroberte in der Nacht des 26. Septembers 2010 ihre so wundervoll vorbereitete Couch in Oberhausen. Am Flughafen noch recht verwirrt, zeigte sich Klein Pichu am Rastplatz schon viel kecker. Liebe Ruth, muchas gracias für die so liebevoll präparierte Pichu. Und ein ganz großes Dankeschön an die Adoptantin, für die die Fahrt zum Flughafen über so viele Kilometer zu nächtlicher Stunde kein Hindernis war, ihre kleine Pichu abzuholen und zusätzlich noch die große Lola mit bis zur Raststätte zu bringen. Aus der kleinen Prinzessin Pichu wurde nun die kleine Prinzessin Lisa!

Juanito - Couch gefunden!

Unser liebevoller Charmeur Juanito fand am 24. September 2010 nach soooo langem Warten und Hoffen seine perfekt vorbereitete Familiencouch in Ennepetal. Juanito wird nun auf den Namen Nino hören. Muchas gracias, Angeles, für die lange, lange Zeit, die Du Juanito so liebevoll umsorgt hast. Ein super großes Dankeschön der Adoptantenfamilie von Nino, dass der Familienrat sich letztendlich für diesen goldigen Kerl entschieden hat und ihm nun ein liebevolles, fröhliches Zuhause geben wird. Und bei den Vorbereitungen, die sie getroffen haben, wird diese “Zusammenführung” ein Erfolg auf Lebenszeit!

 

Und hier mal die ersten “Wasserstandsmeldungen” von Nino:

Hola, Huhu Frau Sasse,

ich bin es,  der Nino.  Ich muss ja mal sagen, die letzten paar Tage waren höllisch aufregend für mich und meine neue Familie. Es ging ja schon am Flughafen los……nachdem mich meine neuen Adoptiveltern dort von Frau Wolters in Empfang genommen hatten, wollten sie mit mir zum Auto gehen, um mit mir in mein neues Zuhause zu fahren. Irgendwie habe ich mich erschreckt und ganz fürchterliche Angst bekommen. Ich zog wie verrückt an der Leine und…schwupps…ich war beide Halsbänder los. Da hat sich mein neues Herrchen Gerd aber blitzschnell auf mich geworfen und mich festgehalten, Martina hat mir dann beide Halsbänder wieder angelegt. Das war was!!! Wir haben dann alle drei erst einmal vor lauter Schreck gezittert. Aber ich konnte es am besten. Ich habe mich mal erst in eine Ecke gesetzt und dachte jetzt schimpfen die zwei mit mir. Aber Pustekuchen…die waren froh, dass nichts weiter passiert und ich wieder sicher an der Leine war. Danach hat mich Gerd ins Auto gehoben, ich wollte einfach gar nichts mehr machen. Mir saßen der Schreck und die Angst noch in den Knochen. Die zwei haben mir in Ennepetal sofort ein Geschirr gekauft. Fand ich doof!! Aber sicher ist sicher, meinen zumindest die beiden. Zuhause wartete ein tolles Bettchen auf mich und da habe ich mich erst einmal verkrochen. Die waren alle total lieb zu mir. Aber ich hatte Heimweh und  Angst und wollte nicht so recht mit ihnen schmusen. Das Wetter war auch noch doof, so nass und kalt…brrrr. Im Laufe des Tages habe ich mich aber ein wenig an die drei gewöhnt. Obwohl ich vor Gerd gehörige Manschetten hatte. Aber er hat mich am Flughafen ja nur festgehalten, damit ich nicht ausbüchsen konnte, deshalb hoffe ich, dass sich meine Angst bald wieder verliert. Als mir von Martina dann das neue Geschirr umgelegt wurde, wusste ich….jetzt geht es spazieren! Ich war so aufgeregt und ängstlich, dass ich das gar nicht genießen konnte. Mein neuer Nachbar, ein älterer Husky, ist dann mit mir gegangen. Der war total nett und ganz souverän. Trotzdem hatte ich vor dem Wald, den Geräuschen und einfach allem Angst.  Alles war so neu, die blöden Treppen, die Menschen, das neue Zuhause. Ich habe am ersten Tag nichts gegessen und getrunken, so erledigt war ich. Aber hier ist man gaaaanz geduldig mit mir. Ich gehe jetzt schon prima die Treppen rauf und runter, erkunde unseren Garten, spiele mit ein paar schnuckeligen Hundedamen beim Spazierengehen, belle nie wenn ich mal alleine bin, außer es dauert dann zu lange (z.B. wenn Martina arbeiten muss), höre (meistens) wenn man mich ruft, schlafe ganz lieb in meinem Bett, bin stubenrein und die komische Katze lasse ich auch in Ruhe. Ich möchte sie ja mal gerne begrüßen, aber die knurrt und faucht mich an. Wahrscheinlich hat sie genauso viel Angst wie ich. Gerd und Martina passen dann aber auf, dass sie mir nichts tut. Lisa, die Tochter von den beiden ist auch wieder da und hat mich ganz lieb begrüßt. Die ist auch sehr nett.  So ganz langsam gewöhne ich mich ein. Aber bis ich mal so richtig fröhlich bin und relaxt, dauert es glaube ich noch eine Weile. Es ist einfach alles so anders hier in Deutschland. Aber ich habe ja meine nette Familie, die werden mir schon helfen, dass ich mich hier bald heimisch und wohl fühle. Ich werde mich auf jeden Fall ganz oft bei Ihnen melden und Bericht erstatten.

Ich habe Ihnen ein paar Fotos von mir und meiner neuen Familie angehängt. Schauen Sie mal, ist das nicht toll hier?

Bis bald

der Nino



Marta - Couch gefunden!

Der Tag der Tage für unsere sanfte, bildschöne Marta für ihre Coucherklimmung in Rösrath war der 24. September 2010. Alles war seit Wochen bestens vorbereitet für sie. Ein wiederum super muchas gracias an unsere Angeles, die Marta so perfekt präpariert nach Deutschland schickte. Und das große Dankeschön geht selbstverständlich auch an unsere Marta Adoptanten, die sich so gewissenhaft und bedacht auf die Ankunft von Marta vorbereitet hatten und ihr nach so langem Warten auf ihre Familie endlich das verdiente Zuhause schenken.

Neues von Marta:

Halli Hallo,

hier kommt ein schüchterner Gruß aus Rösrath! Ich habe meine Familie mittlerweile kennengelernt, und muss sagen, gar nicht so übel… ich bekomme immer mein Fressen, welches ich für mich ganz allein haben darf, das nimmt mir keiner weg! Ich laufe immer wieder zur Tür, ob da wirklich keiner kommt, der das Futter für sich beansprucht. Auch bekomme ich viele Leckerlis! Dumm ist nur, meine Menschen wollen immer, dass ich vorher so komische Sachen wie Sitz, Hier, Legen und andere Sachen mache. Manchmal tue ich denen den Gefallen, aber eben nur manchmal. Meine Familie hat deswegen beschlossen, mich zur Hundeschule anzumelden. Leute, da war was los!!! Lauter andere Hundekumpels, mit denen ich gestern über die Wiese toben konnte, aber die haben auf ihre Menschen gehört. Hm, muss ich auch mal machen, denn die Kumpels waren sogar richtig glücklich dabei. Gedacht – getan! Und was soll ich Euch sagen, es lohnt sich!!! So glücklich habe ich meine Menschen noch nicht gesehen. Und ich durfte dann sogar schon ohne Leine rumtoben!! Und Leckerlis gab es auch ohne Ende! Das war eine Gaudi!!

Amigos, die Ihr noch alle in Spanien seid: Ich wünsche Euch von ganzem Herzen, dass ihr auch bald eine so tolle Familie findet, wie ich sie gefunden habe.

Liebe Adoptanten und alle die es werden wollen: Ein riesiges Dankeschön an Euch alle! Man wird ja so geliebt … und die vielen Kuscheleinheiten… HERRLICH!!!

Ein ganz  herzlicher Pfotengruß aus Rösrath – Eure Marta

Neuste Infos unserer lieben Marta:

Halli Hallo aus Rösrath!

Und?! Denkt Ihr auch noch ab und an an mich? Ich kann Euch sagen, mir geht es blendend! Sorge macht mir ja nur, dass mein Frauchen Kerstin immer meint, ich wäre nicht nur ein Hund, sondern bei mir sei mit Sicherheit eine Antilope oder Gazelle dabei, weil ich so klasse springen und hüpfen kann. Heute wollte sie dies filmen, aber ich habe mal lieber etwas weniger gehüpft, nicht dass sie sich bei den Frauen von Calelo-Dog beschweren will, weil ich nicht nur Hund bin… Man weiß ja nie…!!!! Wie ihr unschwer an den Fotos und kleinen Videos sehen könnt, geht es mir richtig gut! Das beste hier in Deutschland ist ja der Schnee!! Hoffentlich bleibt der noch lange liegen. Meine Familie stöhnt ja darüber – kann ich nicht verstehen. Es gibt doch nichts schöneres als im Schnee zu toben, Schneebällen hinterher zu jagen und zu fressen. Apropos fressen – Kerstin meint, ich fresse ihr bald noch die Haare vom Kopf! Sie gibt mir richtig viel Futter, weil ich so eine schlanke Maus bin und so wahnsinnig viel draußen tobe, so dass ich einfach viel mehr Futter als andere Hundekumpels brauche. Finde ich auch gut so!!! Von mir aus kann es ruhig noch mehr geben, aber leider ist Kerstin gegen meine bettelnden, treuherzigen Hundeblicke immun. Aber ab und zu, da fallen doch Superleckerlis ab, Leckerlis wie Käse oder Würstchen, HMMMMMMM!!! Zu Hause bin ich nach wie vor der liebste Hund, den man sich nur wünschen kann! Ich beiße nichts kaputt, belle nicht, lass mich gerne mal zwischendurch kraulen, aber bitte nicht zu viel. Ich brauche schließlich auch mal meine Ruhe! Und außerdem wären ja meine ganzen Kuscheltiere traurig, wenn ich an denen nicht rumnagen würde ;-)

Liebes CaleloDog Team, ich muss Euch nochmal von ganzem Hundeherzen danken, dass ihr mich mit auf Eurer Liste hattet, so dass mich meine Familie gefunden hat!!! Dicken Hundeschlabber-kuss von Eurer Marta



Brodie - Couch gefunden!

Endlich hat es am 21. September 2010 auch unser Sunnyboy Brodie geschafft, seine bestens aufgeschüttelte Couch in Recklinghausen zu ersteigen. Seine liebevolle Pflegestelle Steffi brachte ihn persönlich in sein neues Super-Zuhause. An dieser Stelle ein mehr als mega Dankeschön und muchas gracias an Steffi, die Brodie  so aufopferungsvoll gehegt und gepflegt hat. Ebenfalls ein super muchas gracias an Isa und die Malagenas für einen so tollen Hund. Und nun kommt unser 3. “Dankeschön”, das aus vollen Herzen an die neuen Eltern von Brodie geht, dafür dass sie dem süßen Mann sein endgültiges Zuhause geben.

Osito - Couch gefunden!

Unser kleiner kecker Kuschelbär Osito sprang 21. September 2010 forsch aus seiner Box, um sogleich seine bereits perfekt vorbereitete Couch in Remscheid zu erobern. Osito ist einfach der Typ “Hey, mir gehört die Welt!” Muchísimas gracias an Angeles, die den Racker von Kleinstwelpenalter an so prima auf sein zuküftiges Leben vorbereitet hat. Und selbstverständlich ein super Danke an die Adoptantenfamilie, die in voller Anzahl am Flughafen aufschlug, um IHR Bärchen abzuholen und sich so unglaublich flexibel und erfreut zeigte, als es hieß: Osito kommt früher!

Ina - Couch gefunden!

Unsere zarte, hübsche Welpenmaus Ina erklommt mit der Hilfe ihres lieben Adoptanten am 21. September 2010 ihre Kuschel-Couch in Oststeinbek. Und nun geht das fröhliche Welpenleben für Ina erst mal richtig los. Angels, ein muy grande “muchas gracias” an Dich für die liebevoll umsorgte Maus. Und ein “muy grande” Dankeschön an den Adoptanten, dem kein Kilomter zu weit war, aus dem hohen Norden zu spätester Stunde ins Rheinland zu kommen, um SEINE Ina abzuholen. Seine Ina heißt nun Amy.

 

Post aus dem Hause “Amy”:

Hallo Frau Dykes,

Ina heisst nun Amy, und abgesehen von den winterlichen Temperaturen geht es ihr prima.
Es hat eine Weile gedauert, bis sie aufgetaut ist. Sie war so dünn und schmal, als sie hier ankam, dass ich den Gartenzaun noch zusätzlich sichern musste, sonst hätte sie durch die Pfähle gepasst. Und sie hat sich anfangs kaum weiter als einen Meter von mir entfernt, so ängstlich war sie ihrer Umwelt gegenüber. Am sichersten fühlte sie sich zwischen meinen Füßen oder im toten Winkel hinter mir…
Nach und nach hat sie ihren Sicherheitsabstand aber erweitert, hat auch keine Angst mehr vor Schnecken im Garten (jaja, was man nicht kennt…) und ich kann sie problemlos bei Spaziergängen von der Leine lassen.

Wir haben das Glück, hier im Ort eine recht konstante Gassi-Geher-Gruppe zu haben. Zu Stoßzeiten tollen dann bis zu 15 Hunde im Knäuel über die Wiese. Bei Gelegenheit werde ich davon auch noch mal versuchen, einen Schnappschuss zu machen.

Wir vermuten ja, dass viel von einem Galgo in ihr steckt. Bereits mit ihren 4 Monaten lief sie schneller als unser Collie.
Wir sind eher durch Zufall auf Fotos von Galgo-Welpen gestoßen und waren über die Ähnlichkeit doch recht erschrocken… zumal Galgos gerne 70cm groß werden. ;)
Daraufhin haben wir uns mit den Wesenzügen dieser Rasse näher vertraut gemacht und viele Parallelen entdeckt. Seit kurzem laufen wir mit Mantel rum, offenbar fehlt Galgos die nötige Fettschicht, haben kein wärmendes Unterfell und bekommen auch kein Winterfell… Ohne den Mantel zittert sie bei den aktuellen Temperaturen.

So, wir müssen jetzt mal für unseren Mittagsspaziergang rüsten. Ich wünsche Ihnen auch frohe Feiertage und möchte mich noch einmal im Namen unserer Familie für die Vermittlung bedanken. Amy hat unser Leben sehr bereichert.

Liebe Grüße,



Madina - Couch gefunden!

Unsere entzückende Omi Madina mit den unglaublichen Augen bezog recht freudig am 21. September 2010 ihre seit Wochen unter Hochdruck vorbereitete Couch in Bochum. Madre mia, war das ein Empfang für Madina! Muchas gracias wieder einmal an Angeles, die eine so wundervolle Madina gerettet und bestens präpariert geschickt hat. Und ein super Dankeschön geht an die Adoptantin und ihre gesamte Familie, die nicht nur Madina adoptierten, sondern uns auch durch Spenden und alles in ihren Möglichkeiten stehende im Tierschutz unterstützen.

Tubo - Couch gefunden!

Unser Charmeur Tubo mit dem wunderschönen Fell hatte am 19. September 2010 nun endlich die Chance, seine so liebevoll vorbereitete Couch in Horn-Bad Meinberg zu anektieren. Die gesamte Tubo-Familie stand am Flughafen Spalier. Und wieder einmal senden wir dem tollen Team um Isa unser “muchas gracias” für diesen wundervollen Hund. Danke, Danke, den lieben Adoptanten, denen kein Kilometer zu weit war, um IHREN Turbo (denn aus Tubo wird nun ein “Turbo”) in die Arme zu schließen.

Mara - Couch gefunden!

Auch für unsere sanfte Mara mit den so ausdrucksvollen Augen war der 17. September 2010 der Tag der Coucheroberung in Bielefeld. Aus Mara wird nun eine schnuckelige “Biene” Maya. Muchísimas gracias an unsere Angeles, die sich so viele Monate liebevoll um Mara kümmerte und sie perfekt präpariert nach Deutschland sandte. Liebe Adoptantin, auch Ihnen gilt unser herzliches Dankeschön, dass Sie Ihrer Maya so ein wundervolles Zuhause geben, auf das die Maus so lange hat warten müssen.

Kiro - Couch gefunden!

Am späten Abend des 17. September 2010 krabbelte Klein Kiro gaaanz verschlafen auf seine perfekt aufgeschüttelte Couch in Rheinberg. Na, da war der Adoptant aber aufgeregter als der kleine Mann. Angeles, Dir wieder mal ein muchas gracias für den so liebevoll vorbereiteten Burschen. Und ein dickes Dankeschön an den Adoptanten, der im Vorfeld schon alles so verantwortungsvoll und perfekt für den Einzug seines Welpen Kiro vorbereitet hatte.

Titan - Couch gefunden!

Nach einer langen, langen Reise konnte unser so unglaublich liebevoller Opi Titán am 11. September 2010 seine Couch in Berlin erobern, die er sich nun mit der hübschen Italienerin Lupa und Katze Blacky teilt. Muchísimas gracias Isa und ihrer Crew in Málaga für ihre tolle, flexible Kooperation und den super gepflegten Burschen. Und ein ganz großes Dankeschön der lieben Besitzerin, die eine mindestens genau so große Flexibilität zeigte, um ihren Titi in die Arme schließen zu können. Ende gut – alles gut!

Tendra - Couch gefunden!

Tendra’s großer Tag war der 11. September 2010, als sie noch ein wenig beduselt aus ihrer Box auf ihre wohl präparierte Couch in Großhansdorf krabbelte. Muchísimas gracias an Raquel und Angeles, die Tendra so liebevoll vorbereitet nach Deutschland schickten. Ein besonders herzliches Dankeschön geht an die Adoptanten, die kaum 3 Minuten zögerten, Tendra trotzdem zu adoptieren, als sie erfuhren, dass sie Leishmaniose hat. Hut ab und viele, viele wunderschöne Stunden mit Tendra!

Tana - Couch gefunden!

Tana’s finaler Couch-Erklimmungstag war der 11. September 2010. Nun darf es sich unsere sanfte, wunderschöne Tana in Kaltenkirchen mal so richtig bequem machen. Auch dieses Mal senden wir unserer Angeles ein großes muchas gracias für diese so wundervoll vorbereitete Hündin. Ein deutsches “muchas gracias” geht an die Adoptanten, die sich im Vorfeld so viele, positive Gedanken gemacht haben und nun Tana endlich in ihre Arme schließen können.

 

Und ganz toll ist, dass Tana uns schon am 1. Tag geschrieben hat:

Liebe Frau Sasse!

Ich bin zu Hause angekommen!!!! Mein zu Hause!!! Diese Familie ist sehr liebevoll zu mir und war auch schon ganz viel Gassi mit mir!

Hier ist es wirklich toll! Ich habe sogar schon am ersten Abend etwas gefressen, zwar mochte ich nicht so recht aus der Schüssel aber sie haben mich ganz geduldig gefüttert, damit ich schnell wieder zu Kräften komme.

Als ich hier ankam hat mich eine schwarze Katze begrüßt, die mir etwas komisch vorkam aber ich war sehr interressiert an ihr aber zu mehr Kontakt kam es zwischen uns bisher noch nicht, denn ich habe das Gefühl sie versteckt sich vor mir.

Ich habe hier auch schon ein paar nette Artgenossen angetroffen mit denen ich mich auf Anhieb gut verstand.

Wenn wir Gassi gehen bin ich immer sehr aufgeweckt und sehr neugierig auf die ganzen neuen Eindrücke und Gerüche und das ist wirklich eine gaaaanze Menge!

Die Menschen rufen öfter mal solche Wörter wie: Tana, komm mal hier her…. oder Komm Gassi gehen…. oder solche merkwürdigen Dinge aber ich glaub ich versteh nur spanisch …., naja das kommt wohl noch!

Aber ich zeige mich die ganze Zeit von meiner besten Seite und bin immer ganz lieb und geduldig, schlafe noch ganz viel in meinem neuen kuscheligen Bett, bin oft noch verunsichert, wenn Sie auf mich zukommen aber ich denke das sie mir nur Gutes wollen!

Das alles war mein erster Tag….. und ich freue mich wahnsinnig auf noch gaaaanz viele weitere Tage!

Ach , ja das kleine Mädchen Zoe, die finde ich total klasse, die ist immer super lieb und ich glaube sie hat sich auch schon total in mich verliebt!!

Ich werde sie auf dem Laufenden halten und danke Ihnen vielmals das Sie sich so um mich bemüht haben!

Ganz liebe Grüße und ich werde Ihnen auch bald mal ein paar Fotos zukommen lassen und in naher Zukunft werden sie noch vorher nachher Bilder sehen!!

Ihre TANA



Diana - Couch gefunden!

Am 11. September 2010 konnte unsere fröhliche Diana es kaum noch erwarten, ihre neue Couch in Pinneberg zu erklimmen. Zusammen mit ihrem tollen Dalmatiner Freund Bilbo wird sie sich diese nun teilen. Muchas gracias an Angeles, die uns mit Diana einen super tollen Hund überlassen hat. Und das “herzlichen Dank” gilt ebenso den lieben Besitzern, die Diana – nun wird sie Lotta gerufen – ein so fröhliches Zuhause gegeben haben.

 

Die Familie von Lotta kann bereits über die ersten erfolgreichen 36 Stunden berichten:

Liebe Silke, die aufregenden ersten 36 Stunden mit unserem neuen Familienmitglied sind jetzt um und bisher läuft alles noch viel besser, als in den schönsten Träumen ausgemalt. Im Moment schlafen Lotta und Bilbo zusammengerollt  nebeneinander. Die Beiden sind schon jetzt ein tolles Paar. Bilbo ist mit Lotta sehr vorsichtig und zuckersüß zu ihr. Beim Kennenlernen hat er gleich die Dalmatinerrolle für sie gemacht. Nach einer kurzen Eingewöhnung haben sie auch schon ausgelassen im Garten getobt. Damit Du Dir das besser vorstellen kannst, findest Du im Anhang ein paar Fotos. Viele Grüße Barbara, Karsten, Jonas, Leah, Bilbo und Lotta



Paolo - Couch gefunden!

Der 06. September 2010 war der Couch-Eroberungstag für unseren wunderschönen Paolo. Er ist nun ein Krefelder. Gracias, liebe Isa und Crew in Málaga für einen so wundervoll vorbereiteten Hund. Und ein super Dankeschön unserer Adoptantin, dass sie sich mit so vollem Herzen für Paolo entschieden hat, sich so super vorbereitet hat und ihn zu einem tollen Sportpartner und “Bürokollegen” machen wird. Das ist genau das, was Paolo lieben wird!

Abuelo - Couch gefunden!

Der 06. September 2010 war der Tag der heiß ersehnten Couch in Windeck für unseren Opi Abuelo. Unser Opi musste so viele Jahre in der Auffangstation warten, bis SEINE Leute sich für ihn entschieden haben. Muchísimas gracias an Isa und ihr Team in Málaga für die vielen Jahre, die sie sich so rührend um Abuelo gekümmert haben und ihn nie aufgegeben hatten. Und es hat sich gelohnt! Er wurde mit mehr als offenen Armen, einer riesen Dose an Leckerlis und frischem Wasser sehnsüchtig von seiner Adoptantin samt Familie erwartet. Abuelo, du hast es geschafft! Wir gratulieren dir und deiner Familie!

Estrella - Couch gefunden!

Am 01. September 2010 fand auch unser Stern am Border Himmel Estrella ihre endgültige Couch in Ritterhude. Eigentlich sollte Estrella nur ein Pflegehund sein, aber Iris und ihr Mann sowie Strelli’s neuer vierbeiniger Freund entschieden anders: Strelli bleibt bei uns!!! Unser muchas gracias geht an das Team in Málaga, die uns mit Estrella wieder einen super vorbereiteten Hund überlassen haben. Und den Ritterhudern danken wir dafür, dass sie Estrella einfach nicht mehr haben ziehen lassen können.