Alfonso - Couch gefunden!

Unser super schicker Galgo Alfonso bezog locker, flockig am 30. Oktober 2010 seine aller bestens vorbereitete Couch in Vettweiß. Was für eine Beschmusung bereits am Flughafen! Unser muita obrigada gilt auch bei Alfonso wieder der lieben Gabi in Portugal, die den Hübschen aus der Perrera vor dem sicheren Tod rettete und uns klasse präpariert überließ. Ein liebes Dankeschön an die neuen Eltern von Alfonso, dass sie sich für diesen Beau entschieden haben, um ihm für den Rest des Lebens die “sunny side of the street” zu zeigen.

Nita - Couch gefunden!

Am 29. Oktober 2010 wurde unsere Galgo Schönheit Nita von ihrer Besitzerin abgeholt, und gemeinsam fuhr man Richtung liebevoll präparierte Couch nach Hamborn. Unser großes Dankeschön gilt unserer Pflegestelle Annette, die Nita mit viel Liebe und Ruhe auf ihr neues Leben vorbereitete. Muita obrigada an Gabi, die Nita aus der Perrera in Portugal rettete und ihr überhaupt erst die Chance auf ein hundgerechtes Leben ermöglichte. Last but not least, vielen, vielen Dank der Adoptantin, die sich mit Ruhe und sehr bewußt auf die Adoption von Nita vorbereitet hatte, um nun viele, glückliche Stunden mit ihrer Maus verbringen zu können.

Trufo - Couch gefunden!

Unser mega mini Fußhüpchen Trufo wurde am 22. Oktober 2010 von seiner Familie abgeholt, um ihm schnell, schnell seine liebevoll vorbereitete Couch in Wilster zu präsentieren. Danke noch mal an Marie, die den kleinen Charmeur zwischengeparkt hatte, bis die Adoptanten aus ihrem Urlaub zurück kamen. Ein super muchas gracias gilt der herzlichen Fuensanta, die Trufo über Monate so liebevoll auf den Start in sein neues Leben vorbereitet hatte. Dankeschön, liebe Adoptanten, dass Sie keinen Umweg scheuten, den Mini auf der Rückfahrt vom Urlaub abzuholen. Rasuptin, wie Trufo wahrscheinlich heißen wird, fühlte sich von der ersten Sekunde an so richtig kuschelig auf dem Arm seiner neuen Mama.

Zorrin - Couch gefunden!

Am 17. Oktober 2010 wurde der kleine Knutschemann Zorrín von seiner Familie abgeholt, die ihn husch, husch mit auf seine liebevoll präparierte Couch in Bad Westernkotten nahm. Unser Dank gilt der so flexiblen Rotraud und ihrem Mann, die keine Sekunde zögerten, den Mini für 2 Nächte bei sich zu beherbergen. Auch Dir, liebe Angeles, wieder unser muchas gracias für den so prima vorbereiteten Zorrín. Ein besonderes Dankeschön der Familie von Felix, auf diesem Namen wird er nun in seinem neuen Zuhause hören, für die so unkomplizierte, schnelle Entscheidung für ihren “Felix”, die wirklich von Herzen kam.

Nadia - Couch gefunden!

Und nun hat’s auch unsere Familienmaus Nadia geschafft – der 15. Oktober war ihr “Familien-Couch-Eroberungstag” in Krefeld. Eine kleine Zwischenparkung über Nacht, und dann war es so weit! Wir senden unserer Angeles ein super muchas gracias für diese so perfekt vorbereitete Hündin und für ihre großen Anstregungen, Nadia das Leben zu retten. Ein mega Dankeschön an Nadia’s neue Familie, die so geduldig auf die Ankunft ihrer Vierbeinerin gewartet hat und mit einer super positiven Einstellung an diese Adoption herangegangen ist. Und nun haben sie IHRE Nadia!

Don Rambo - Couch gefunden!

Unser sanfter, noch ein wenig zurückhaltender Großer, Don Rambo, fand am 14. Oktober 2010 endlich seine lang ersehnte Couch in Leverkusen. Noch leicht benebelt, stieg er aus seiner Box und schnupperte die erste deutsche Luft. An dieser Stelle ein muchas gracias an Ruth, die Don Rambo aus dem Inferno rettete und ihn auf sein neues Leben liebevoll vorbereitete. Das absolute Dankeschön gilt der neuen Familie von Don Rambo, die sich im Vorfeld so perfekt und gewissenhaft auf die Ankunft ihres neuen Familienmitgliedes vorbereitet hatte!

Infos zu dem leckeren Rambo:

Hallo Silke,endlich kann ich Dir mal zwei Fotos schicken. Sind vielleicht nicht die Schönsten (hat mein Mann mit dem Handy geschossen), aber sonst denkst Du noch irgendwann, es gibt Rambo nicht mehr. Ihm und uns geht es gut und wir warten sehnlichst auf hellere Tage. Wir lernen uns immer besser kennen und stellen immer wieder fest, was für tolle Seiten unser Hund hat: kaum Bellen, liebt andere Hunde, freundlich zu unseren Besuchern, kein Anspringen anderer Leute(ausser uns)…..und,und,und. Naja, den Hauch Jagdtrieb lernen wir auch besser kennen. Um die Ecke mal kurz ins Gebüsch und wäre er in Sichtweite der Rehe gestern nicht an der Leine gewesen… Aber ich merke schon langsam, wenn er eine Spur hat. Ich war auch schon zweimal mit Rambo joggen, das war richtig toll. Er lernt halt noch an der Strasse nicht ständig stehen zu bleiben, sonst ruckt es bei der Frau  am anderen Ende der Leine so blöd. Im Wald kommt er dann hinterhergewetzt, wenn er mal stehenbleibt.  Liebe Grüsse auch an die spanischen Mädels, die uns so einen netten Hund geschickt haben. Ãœbrigens sprechen uns viele Leute an, was für einen toll aussehenden Hund wir haben. Hat auch was!

Gruß, Gudrun



Bonbon - Couch gefunden!

Unsere leckere Bonbón nahm am 09. Oktober 2010 die Einladung, ihre bestens aufgeschütelte Couch in Wolnzach zu erobern, dankend an. Nach so langer Zeit des Wartens für beide Seiten war es wie Weihnachten für alle. Isa und ihren Málaga chicas gilt wiederum unser super muchas gracias für diese so liebevoll vorbereitete Hündin. Ganz besonders sagen wir der Adoptantin ein dickes Dankeschön, die trotz der begonnenen Herbstferien die lange, lange Strecke über die Autobahnen von Bayern nach Nordrhein-Westfalen nicht scheute, ihre Bonbón, die jetzt eine Maya ist, abzuholen. Das ist wahre Liebe!

 

Und schon haben wir die ersten Traum-Infos zu Maya:

Liebe Frau Endberg,
ich wollte Ihnen nun schonmal ein paar Eindrücke von Bonbon’s/Maya’s neuem Leben zusenden.
Als allererstes: Super großen Mega-Dank für so eine tolle und nette Vermittlung. Es hat ja alles wirklich wunderbar geklappt!
Und die Hundedame ist sowas von bezaubernd und lieb. Sie hat sich in so kurzer Zeit schon sehr gut bei uns eingelebt.
Gestern nacht um kurz vor 12 sind wir mit ihr angekommen. Als erstes musste sie die Wohnung inspizieren und bellte einen Stofftierteddy
meines früheren Hundes an, weil der sie so angestarrt hat ;-)
Die Couch wurde gleich beäugt und nach der ausgiebigen Wohnungsinspektion saß Hund auf Couch, als wär das immer so gewesen (was von uns aber so eigentlich nicht geplant war…ihre vielen eigenen Decken wurden ignoriert). Also wurde sie erstmal von der Couch runter gesetzt.
Aufs Bett sprang sie des Nachts auch dreimal wie selbstverständlich…aber dann begriff sie schnell, dass ihre riesige Decke neben dem Bett
doch auch ganz gemütlich ist.
Am nächsten morgen kam sie ständig wedelnd angetippelt und ist auch schon beim Morgenspaziergang SUPER an der Leine gelaufen.
Naja und um 10h früh hatte sie dann den Kampf um die Couch auch gewonnen…also wir haben uns auf einen Kompromiss geeinigt (reden wir uns
zumindest ein…dass es ein Kompromiss war damit wir unsere Schwäche nicht so zugeben müssen ;-) ). Nun hat sie eine Ecke der Couch mit
extra-Wolldecke drauf für sich bekommen…dann rückt man eben z’samm! Sie kann sich auch ganz klein machen (siehe Foto)
Nachmittags waren wir 2 Std. mit ihr unterwegs und sie ist teilweise einfach ohne Worte mit durchhängender Leine beifuß gelaufen!!!
Diese Zaubermaus ist echt fantastisch! Dankedankedanke!
Joggen wird sie sicher sehr sehr gerne…sie hat einen enormen Bewegungsdrang…da freue ich mich schon drauf :-)
Sie ist noch sehr schreckhaft, besonders bei lauten Geräuschen, aber ich denke das wird sich legen…ist ja alles noch so neu.
Vor großen Hunden hat sie etwas angst, aber wir sind heute nur freundlichen großen Hunden begegnet, die ihr Zeit gelassen haben bis sie von sich
aus neugierig ankam. Auf der Wiese hat sie dann Grashüpfer gejagt (wir dachten erst sie ist auf Mäusejagd, sahen dann aber einen Grashüpper weghüpfen!).
Auf einem Foto fixiert sie den Grashüpfer im Gras!
Also Sie sehen…es ist für uns traumhaft und wir sind alle (auch meine Mutter) total verliebt ind die kleine Spanierin. Jeder Kilometer hat sich doppelt ausgezahlt!
Liebe Grüße und eine schöne Woche an euch.
Und abermals tolle Nachrichten von Maya:
Hallo
Ist ja witzig. Geraaaade als ich die Email bekommen habe, war ich auf der Seite von Calelo-Dogs und hab mich über die
vielen Zuhause-gefunden-Nachrichten gefreut und da hab ich gedacht, ich müsste mal wieder Fotos machen und kurz schreiben was sich so getan hat.
Maya erfreut sich bester Gesundheit und hat den Großteil ihrer Angst abgelegt. Uns gegenüber und auch dem Alltag (Autos, Züge, Traktoren, Radfahrer) gegenüber hat sie garkeine Angst mehr.
Und sie testet hin und wieder mal ein paar Grenzen aus, aber nur in unserem Beisein und sie lässt sofort Unerwünschtes bleiben wenn man nur kurz ‘nein’ sagt.
Sie kann Sitz, Platz, Beifuß, Bleib, Pfötchen geben, Rolle auf dem Boden, sich im Kreis drehen, Stofftiere und Futterbeutel apportieren, Socken ausziehen und bei ‘Peng’ lässt sie sich zur Seite fallen.
Ich muss mir ständig neues einfallen lassen, weil sie sehr sehr schnell lernt und auch tierisch Spaß daran hat. Samstags gehen wir nun in einen Kurs der sich ‘Bunte Stunde’ nennt. Da machen wir dann
spaßige Sachen mit ein bischen Agility, Schnüffelarbeit und Tricktraining. Zur Zeit ist Körpertraining an der Reihe, wo die Hunde lernen ihren Körper auszubalancieren und z.B. Slalom zu laufen.
Am Ende der Stunde können die Hunde dann wild umherrennen und spielen, da das Grundstück gut eingezäunt ist und das war mir mit das wichtigste, denn Maya kann man absolut garnicht ableinen draußen!
Ihr Jagdtrieb ist so enorm, dass ich draußen oft Schwierigkeiten habe überhaupt mal ihre Aufmerksamkeit zu bekommen. Liegt an der ordentlichen Portion Podenco, ABER ich geb ja nicht auf und ich denke
iiirgendwann mit Konsequenz und Geduld werd ich sie diesbezüglich ‘händeln’ können. Ist einfach noch ein Stück Arbeit und ich les auch grad ein sehr interessantes Buch (‘Windhunde aus Spanien’)
wo viele von Mayas Eigenschaften auftauchen, wo Geschichte und Hintergründe der Windhunde aufgezeigt werden und auch viele Tipps zur Erziehung und Haltung gegeben werden.
Wo Maya auch sehr sehr großen Spaß hat, ist natürlich das Erschnüffeln (von beispielsweise dem Futterbeutel). Und da mir langsam in der Wohnung die Versteckmöglichkeiten ausgehen (sie wird immer besser darin),
werde ich das nun nach draußen verlagern und auch mit ihr Mantrailing mal ausprobieren. Sie sehen: Wir haben noch viel vor und wir haben enorm viel Spaß daran!!!
Da ich nun nicht mehr zum Fotografieren komme (es ist ja bereits dunkel), schicke ich mal ein paar Fotos von März mit und werde demnächst dann nochmal was nachschicken.
Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
Doro Walther



Honey - Couch gefunden!

Der 06. Oktober 2011 war aufregendste Tag im noch so jungen Leben unserer Schönheit Honey, denn hier hieß es “Coucheroberung” in Hamburg. Mama mia, war die junge Dame gelassen bei all den neuen Eindrücken! Wir sagen ein muchas gracias an Jenny, die Honey als Kleinstwelpe aufgenommen und so prima aufgezogen hat. Super Dankeschön den Adoptanten, die es sich trotz der sehr späten Stunde nicht nehmen ließen, ihre Maus am Flughafen abzuholen. Und wenn man bedenkt, dass sie an einem Tag zwei Mal ca. 400 Kilometer zurücklegen mussten, dann ist es noch ein zusätzliches “Dankeschön” wert. Aus Honey ist nun “Haney” geworden!

Toto - Couch gefunden!

Unser super fröhlicher Herzensbrecher Toto eroberte am 06. Oktober 2010 mit seinem so umwerfenden Charme seine seit Tagen vorbereitete Couch in Essen. Na, da war aber eine Adoptantin am Flughafen aufgeregt :-) Angeles, Dir gilt wieder einmal unser muchas gracias für den so liebevoll und perfekt präparierten Hund. Und nun geht auch das “Danke vielmals” an unsere Adoptanten, die einem so wundervollen Hund einen so großen Platz in ihrem Herzen freigeräumt haben. Der Funke sprang binnen Sekunden am Flughafen auf beiden Seiten über! Und schwups wurde aus Toto der Herzensbrecher Toni ;-)